So schnell kann es gehen: Gerade dem Baby noch einen neuen Wollwalk Overall verpasst und dazu die perfekte Tragejacke für Mama und Baby gefunden, um auch beim Nordic Walking eine gute Figur zu machen. Da sind nicht nur die ersten Sonnestrahlen da. Nein, der Sommer ist da und die Garderobe muss von einer Kursstunde zur nächsten, innerhalb einer Woche ausgetauscht werden.

Was ziehe ich mir und meinem Baby im Sommer an, um weiterhin die Vorteile des Sports draussen nutzen zu können! Wir geben Euch 5 wichtige Tipps, den Sport auch in der warmen Jahreszeit zu lieben und zu geniessen.

1. Sport im Sommer – am besten in den Morgen- oder Abendstunden

Nordic Walking ist Outdoorsport. Kommt mir raus und geniesst zusammen mit Euerm Baby und anderen Müttern die Sonne! Lasst uns die Sonnenstrahlen einfangen, die blühende Natur geniessen und beobachten. Warme Temperaturen und indirektes Sonnenlicht sind gut für eine gesunde Entwicklung eurer Babys. Die Bewegung draussen tut eurer Seele und auch den Babys gut.

Bereits 15 bis 30 Minuten an der Luft regen den Kreislauf und die Atmung auch bei euerm Baby an. Sie bringen wieder Schwung, erfrischen den Geist und verbessern die Laune und den Geist spürbar. Direkte Sonne solltet Ihr allerdings meiden und Euch lieber im Schatten aufhalten. Sportliche Aktivitäten mit Euerm Baby sind am besten in den Morgen- oder Abendstunden.

2. UV-Schutz und Sommerbekleidung für Dich und Deine Baby

Für euer Baby:

Dicht gewebte, helle Stoffe bieten einen hohen UV-Schutz. Die Füsschen könnt ihr mit leichten Söckchen schützen und für die Beinchen eignen sich im Sommer gut Kniestrümpfe oder Babystulpen, die nicht verrutschen und nicht verloren werden können.

Ein Sonnenhut mit Krempe schützt die sehr empfindliche Kofhaut eurer Kleinen und den Nackenbereich. Sonnencreme ist für kleine Babys unter 6 Monaten, wegen der vielen chemischen Inhaltsstoffe noch nicht zu empfehlen.

Für euch:

Die warmen Temperaturen lassen Euch schneller schwitzen. Daher sollte Eure Bekleidung atmungsaktiv sein. So kann die Feuchtigkeit nach außen transportiert werden und der Körper bleibt selbst bei warmen Temperaturen angenehm trocken bleiben. Ausserdem schützt dieser Effekt vor Auskühlungen nach dem Sport.

Es eigenen sich besonders gut ein Kurz- oder Langarmshirt und eine leichte Sporthose aus funktionelle Materialien, wie: Polyester, Polyamid, Cool Max, Lycra, Nylon oder Elasthan. Cap oder Mütze schützen Euch vor direkter Sonneneinstrahlung.

Sonnencreme für Euch nicht vergessen.

3. Trage- oder Wickeltechnik den Temperaturen anpassen

Tragt euer Baby im Tragetuch oder in der Babytrage dicht am Körper. Schwitzen an den Kontaktflächen ist völlig normal, denn der Erwachsene schwitzt beim Tragen für das Kind mit und sorgt so dafür, es etwas abzukühlen. Bindeweisen, bei denen das Kind von nur einer Stofflage gehalten wird, sind bei hoher Temperatur angenehmer. Wir empfehlen für die ganz Kleinen die Wickelkreuztrage Die seitlichen Tuchbahnen müssen dabei im Sommer nicht aufgefächert werden.

4. Trinken, Trinken, Trinken für Euch und Euer Baby

Für euer Baby:

Stillkinder regulieren ihren erhöhten Flüssigkeitsbedarf selbst, indem sie öfter gestillt werden wollen. Das solltet ihr auch unbedingt tun. Für Babies und Kleinkinder, die nicht mehr gestillt werden, eigent sich am besten Wasser als Durstlöscher.

Für euch:

Und auch für Euch ist es wichtig, immer eine Wasserflasche dabeizuhaben und Trinkpausen zu nutzen.

5. Schutz vor Mücken & Co

Stechmücken und Zecken haben im Sommer Hochsaison. Gerade im Wald und an der Nähe von Wasser können Sie zu einer echten Plage werden.

Am besten Schutz bieten eine lange Hose und eine langes Oberteil vor den Stichen. Eine Kopfbedeckung hilft ebenso den Mückenstichen zu entgehen. Insektensprays gegen Mücken und Zecken für Kleidung und Haut helfen ebenso, sich die Tierchen vom Leib zu halten. Diese erhaltet ihr in Apotheken und Outdoor-Läden.

Um nicht von einem Zeckenbiss überrascht zu werden, empfiehlt es sich, nach jedem Lauf den Körper von Euch und Euerm Baby zu kontrollieren.

Was noch? Nordic Walking geht auch im Sommerurlaub

Mit dem Baby in der Trage kommt man überall hin – an den See, in die Berge, flexibel auch bei einer Städtetour. Geniesst die Zweisamkeit bei Euern Ausflügen. Und wer auch aktiv mit Nordic Walking im Urlaub sein will, der nimmt die Stöcke auch hier mit. Es gibt sehr gute Traveller Modelle, die in jeden Koffer passen. Bei Flugreisen bitte unbedingt die Stöcke im Aufgabegepäck verstauen, im Handgepäck dürfen sie nicht mit, wegen der Spitzen an den Stockenden.

Einen schönen Sommer mit viel Sonne!

Unsere Probestunde ist kostenlos

Keine Vertragsbindung: Unsere Probestunde ist kostenlos und anmelden kannst Du dich telefonisch oder hier auf www.nordicwalkingbaby.de | Anmeldung | Termine & Laufgebiete | Trainingsinhalte | Startseite